Samara - Bauchtanz und Biodynamische Körpertherapie nach Gerda Boyesen als Medium für ganzheitliches Wachstum, für Gesundheit, Orientalischer Tanz, Orientalische Tanztherapie, körpertherapeutische Psychologie, Traumatherapeutische Prozessbegleitung, Tanzlehrerinnenausbildung, integrative-integrale Ausbildung. Ganzheitlichkeit, Körperbewusstsein, Selbstbewusstsein als Frau, Wohlbefinden, Gesundheitsförderung, Krankheitsprophylaxe. ...


Samara Bauchtanz

Mein Herzensanliegen ist es, Menschen auf ihrem Weg ganzheitlich zu begleiten durch meine therapeutische Arbeit in Einzelsitzungen  einerseits und andererseits durch meine Tätigkeit als orientalische Tanzlehrerin.

Mein Ziel ist es, die medizinisch korrekte Tanztechnik zu vermitteln, den Frauen zu mehr Körper- und Selbstbewusstsein zu verhelfen.Ihnen zu verhelfen, sich wohler und zufriedener, zu fühlen. Während des Tanzunterrichtes kannst Du oftmals den Alltagsstress völlig loslassen.
Auch geht es darum, neue Aspekte der eigenen Weiblichkeit und der eigenen Sinnlichkeit zu entdecken und integrieren zu können.

Ich biete auch orientalische Tanztherapie, kombiniert mit Körper- und Psychotherapie an: Ich möchte meine vielfältigen Erfahrungen beim Unterrichten des Orientalischen Tanzes mit meinem therapeutischen Hintergrund verbinden und einen Raum und eine Zeit anbieten, in der Du mit Bewegung, Tanz, integrierendem Gespräch und Körperarbeit Dir selber näher kommen kannst, Dich selber mehr spüren kannst, Deine Selbstliebe vertiefen kannst und lernen kannst, eine tiefere und bewusstere Beziehung zu allen Deinen Aspekten Deines Seins aufzubauen.


Achtsamkeit, Orientalischer Tanz und Körperarbeit:

Orientalischer Bauchtanz fördert Lebensfreude, psychische Gesundheit, Fitness und das Allgemeinbefinden und kann den Erhalt der Gesundheit unterstützen. Nach den Prinzipien der Achtsamkeit ausgeführt, kann der Orientalische Bauchtanz dazu verhelfen, ganz wach, lebendig und im Hier und Jetzt zu sein. Meine Intention als integrative Tanzlehrerin ist, Dir dazu zu verhelfen. Meine Präsenz als wohlwollende und nicht wertende Lehrerin verhilft Dir, selbst wohlwollend und nicht wertend mit Dir umzugehen, und mit Deinen Fehlern und Unvollkommenheiten in der Lernsituation als Tanzfrau und Tanzschülerin mit Dir zufrieden und glücklich zu sein.

Bauchtanz als aktive Meditation hilft, sich selber mehr zu spüren und im gegenwärtigen Moment anzukommen.

«Mindfullness ist about being fully awake in our lives.
It ist about perceiving the exquitite vividness of each moment.
We feel more alive.
We also gain immediate access to our own powerful inner resources… »

(John Kabat-Zinn)

Bauchtanz an sich wirkt zentrierend und verbessert Haltung, Körper- und Selbstbewusstsein sowie Körper- und Selbstausdruck.

Ich beziehe im Tanzunterricht Elemente der Biodynamischen Körperarbeit, des Beckenbodentrainings, der Atemarbeit und der Haltungsschulung mit ein. So kann dieser Tanz prophylaktisch und mildernd bei einigen psychosomatischen Beschwerden wirken.

Bauchtanz oder Raqs Sharki kann sich in verschiedenen Bereichen sehr gesundheitsfördernd auswirken: Bauchtanz eignet sich unter anderem zur Vermeidung von Rückenbeschwerden, zur Verbesserung der Haltung, Linderung von Menstruations- und Beckenbeschwerden.  Bauchtanz, der sehr stark stimmungsaufhellend wirkt, ist ausserdem eine geeignete – gegebenenfalls ergänzende – Therapie bei seelischen Verstimmungen . Orientalischer Tanz aus dem weiblichen Becken heraus, aus der Mitte heraus, wirkt sehr ganzheitlich .
Richtig vermittelt und ausgeführt kann der Orientalische Tanz von Kindern bis zu Erwachsenen im hohen Alter werden.
Medizinisch richtig vermittelte orientalische Tanztechnik ist mir wichtig, und es ist die Basis für eigenen tänzerischen, kreativen, weiblichen Ausdruck.
Ich beziehe in meinem Unterricht den gesamten Menschen mit ein. Medizinisch gesunde und richtig vermittelte Tanztechnik ist mir sehr wichtig, …

Während des Tanzunterrichtes gelingt es, sich rückzuverbinden mit der eigenen Mitte, und den Alltagsstress völlig loszulassen. Es geht darum zu lernen, achtsam und wohlwollend mit sich und seinen Grenzen umzugehen. Es geht darum, seine körperlichen Grenzen anzunehmen, und die Bewegungen, Tanzfiguren und Schritte zu geniessen, die Du jetzt im Moment tanzen kannst. Mit der Zeit und mit dem Spass am Bauchtanz kannst Du durch individuell angepasste Tanztechnik Schritt für Schritt Deine Grenzen erweitern.

Die Erweiterung Deiner Bewegungsmöglichkeiten durch den orientalischen Bauchtanz wird es Dir ermöglichen, geschmeidiger, weicher und gelenkiger zu werden, und andererseits durch das Tanztraining Eine Festigkeit, Kraft, Form und Fitness zu erhöhen.

Es kann auch darum gehen, neue Aspekte Deiner Weiblichkeit und Deiner Sinnlichkeit zu entdecken und bewusst zu integrieren. Es ist heute kein Widerspruch mehr, eine gebildete, moderne Frau zu sein und ausserdem weiblich-sinnliche und erotische Ausstrahlung zu haben.

Ich biete auch orientalische Tanztherapie, kombiniert mit Körper- und Psychotherapie an: Ich möchte meine vielfältigen Erfahrungen beim Unterrichten des Orientalischen Tanzes mit meinem therapeutischen Hintergrund verbinden und einen Raum und eine Zeit anbieten, in der Du mit Bewegung, Tanz, integrierendem Gespräch und Körperarbeit Dir selber näher kommen kannst, Dich selber mehr spüren kannst, Deine Selbstliebe vertiefen kannst und lernen kannst, eine tiefere und bewusstere Beziehung zu allen Deinen Aspekten Deines Seins aufzubauen.

Wenn sich durch meine Arbeit auch manche Frau aus dem orientalischen Kulturkreis angesprochen fühlt, freue ich mich sehr. Wenn Du Dich bei mir im orientalischen Flair meines Studios und mit den Tänzen etwas zuhause fühlst, freue ich mich sehr.

Liebe und Akzeptanz kommt durch gemeinsame Freude

Die Achtsamkeit ihm Umgang mit Dir selbst, Deinem Körper und Deinen Gefühlen, sowie die Weiterentwicklung Deiner Selbstakzeptanz und Selbstliebe stehen im Mittelpunkt.
 

Tänzerischer Werdegang seit 1991:

Meine zwei Ausbildungen zur orientalischen Tanzlehrerin habe ich bei Khaled und Gamal Seif sowie Aladin gemacht und bei Havva, Sayed El Joker, Seetha.Weitere wichtige Lehrerinnen waren (und sind): Anisa Cynthia Peak-Pawlowski (USA / CH), Shahrazad (NE / DE) und Sahéla (DE).

Weitere Ausbildungen habe ich in Körpertherapie (Gerda Boyesen) und in Psychotherapie abgeschlossen. Dieses Wissen fliesst als ganzheitliches Hintergrundwissen in meinen täglichen Unterricht mit ein.

      
Weitere Informationen / Geschichte / Presse / Buch:

Infos zur Geschichte

Interview mit Samara

www.grin.com/e-book/209420/ 

Interview mit Samara

NZZ-Artikel: Einverleibte Exotik

Show Samara: Charme und Schalk

 

 

Startseite
Aktuell
Unterricht
Workshops
Agenda
Auftritte
Galerie
Studio
Boutique
Koerpertherapie
Samara
Integrative Tanzlehrerinnenausbildung
Links
   
E-Mail
 

 


Samara  bietet Bauchtanz, Orientalischer Tanz, Raqs Sharki, danse du ventre, Bellydance als Medium für ganzheitliches Wachstum, Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention. Tanztherapie. Integrativ-integrale Tanzlehrerinnenausbildung -   Grenzen erweitern,  Selbstfindung, Zentrierung und Meditation. Körperarbeit, Körpertherapie, Gerda Boyesen - Methode,  Biodynamik, Beckenbodentraining, Integrative Kraft zwischen den Kulturen, politische Dimension des Bauchtanzes, politische Dimension der Therapie.

Sitemap  |  © Samara Eva Panser, 2015  |  Impressum